Hilfeeinrichtung für Frauen in sozialen Notlagen

Oase – Wohnen, Betreuen, Beraten – Gießen

Verlust der Wohnung, Schulden, Lebenskrisen, Gewalt und fehlende, tragfähige soziale Bindungen kennzeichnen die Problematik von Frauen in besonderen sozialen Schwierigkeiten. Seit Mai 1994 finden sie Hilfe in der Oase in Gießen. 2008 grundlegend renoviert, bietet das Haus, das zentral in der Innenstadt liegt, stationäre und ambulante Hilfeangebote.

Orientiert an den individuellen Hilfebedarfen und Schwierigkeiten, bietet die Oase Beratung und Hilfe bei persönlichen und sozialen Problemen, physischen und psychischen Erkrankungen und beim Aufbau tragfähiger sozialer Kontakte. Aber auch administrative Unterstützung bei der Beantragung von Sozialleistungen, Schuldenregulierung und anderen Behördenangelegenheiten sind Bestandteil des Hilfeangebotes.

Hilfe ist sozialraumorientiert

Moderne Wohnungslosenhilfe ist nicht nur bedarfs-, sondern auch sozialraumorientiert. Mitarbeiterinnen begleiten die Bewohnerinnen daher in ihren persönlichen Lebenszusammen-
hängen. Sie zeigen Perspektiven auf und helfen, Probleme möglichst frühzeitig dort zu lösen, wo sie entstehen – im jeweiligen sozialen Umfeld.

Einzelfallhilfe und Gruppenarbeit sind Kernbereiche der sozialpädagogischen Arbeit. Sie ist

  • bezugspersonenorientiert,
  • themenzentriert und
  • prozessbezogen.

In die Mitte der Gesellschaft

Auch unser Angebot „KOMM MIT – Frauen treffen sich“ unterstreicht den sozialraumorientierten Anspruch. Bei einem kostenlosen Frühstück können sich Frauen, die Kontakte und Orientierung suchen, donnerstags zwischen 9 und 11 Uhr austauschen und Netzwerke knüpfen.

Sie erhalten praktische Lebenshilfe und persönliche Beratung durch Mitarbeiterinnen der Oase. Beratung in finanziellen Angelegenheiten oder Unterstützung bei der Arbeitssuche und anderen lebenspraktischen Angelegenheiten helfen ihnen dabei, ihren Weg in die Mitte der Gesellschaft zu finden.

Adresse
Oase – Hilfen für Frauen in sozialen Notlagen
Dammstraße 30
35390 Gießen
Telefon: 06 41 – 3 10-33 oder -35
Telefax: 06 41 – 3 10-34