Altenpflegeheim Pfungstadt

Abschiedskultur

Tod und Sterben gehören in einem Altenpflegeheim zum Leben dazu. Als christliche Einrichtung ist es uns ein wichtiges Anliegen, Sterbende liebevoll zu begleiten und eine eigene Kultur des Abschiednehmens zu entwickeln.

Dabei unterstützen uns die Kirchengemeinden, der Hospizverein Pfungstadt e.V. sowie das Ambulante Palliativteam des Klinikums Darmstadt. Die Seelsorger - die evangelische Pfarrerin Barbara Görich-Reinel oder der katholische Pfarrer Dr. Werner Pelz - besuchen auf Wunsch Bewohnerinnen und Bewohner, die im Sterben liegen.

In der Abschiedsphase werden in den Zimmern je nach Religionszugehörigkeit ein Tischkreuz und ein elektrisches Windlicht aufgestellt. Auch kommen ätherische Öle und entspannende Musik zum Einsatz. Aussegnungen werden bei Einzelzimmern im Bewohnerzimmer vorgenommen, bei Doppelzimmern im Abschiedsraum.

Erinnerungsplatz und Trauergottesdienst

Im Eingangsbereich wird für eine verstorbene Bewohnerin oder einen verstorbenen Bewohner ein Erinnerungsplatz aufgebaut. In das Kondolenzbuch können Freunde, Bekannte und auch Mitarbeitende ihre Gedanken formulieren. Das Buch erhalten anschließend die Angehörigen. Zusätzlich gibt es einen Aushang neben dem Aufzug.

Einmal jährlich finden ökumenische Gedenkgottesdienste für die Bewohnerinnen und Bewohner und Mitarbeitenden statt.

Derzeit liegen keine Neuigkeiten für diese Einrichtung vor.

Adresse
Altenpflegeheim Pfungstadt
Zu den Sportplätzen 33
64319 Pfungstadt
Telefon: 0 61 57 – 94 75-0
Telefax: 0 61 57 – 94 75-110