Altenpflegeheim Martinsstift

Betreuung und Pflege bei Demenz

In allen Wohnbereichen des Martinsstifts leben Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Sie alle werden wertschätzend und umsichtig begleitet. Um das Verständnis für demenzielle Erkrankungen zu fördern und Handlungssicherheit zu vermitteln, schulen wir Mitarbeitende unter anderem in validierender Kommunikation mit an Demenz erkrankten Menschen.

Soziale Betreuung

Für an Demenz erkrankte Menschen gibt es spezielle Angebote zur Beschäftigung. In der sozialen Betreuung von Menschen mit Demenz spielt Biografiearbeit eine große Rolle. Unsere Alltagsbegleitungen, die sowohl im Pflegeheim als auch in der Tagespflege arbeiten, ermöglichen unseren Bewohnerinnen und Bewohnern Tätigkeiten, die an früher erworbenen Fähigkeiten anknüpfen: ob Tisch decken oder einen Kuchen backen. Das tut gut und stärkt das Selbstbewusstsein.

Fingerfood bei Bedarf

Bei Bedarf portionieren wir die Mahlzeiten so, dass mit den Fingern gegessen werden kann. Motorisch unruhige Menschen bieten wir Fingerfood bei Bedarf an ihrer „Laufstrecke“ an. Nicht am Tisch sitzen zu „müssen“ entspannt sie sichtlich und schafft Zufriedenheit, wir machen damit gute Erfahrungen.

Information für Angehörige

Auf unserem Angehörigenabend 2017 informieren wir über das Krankheitsbild Demenz und geben Tipps und Hinweise zu einem entspannten und förderlichem Umgang mit den betroffenen Menschen. Der Abend wird gemeinsam mit der Akademie für Pflege- und Sozialberufe von Mission Leben vorbereitet. Der Angehörigenabend findet Anfang des Jahres 2017 statt.

 

 

Derzeit liegen keine Neuigkeiten für diese Einrichtung vor.

Adresse
Altenpflegeheim Martinsstift
Raupelsweg 1
55118 Mainz
Telefon: 0 61 31 – 9 65 72-100
Telefax: 0 61 31 – 9 65 72-110