„Herzlich willkommen bei uns zu Hause“

25 Jahre Altenpflegeheim Martinsstift

Am 1. Juli feierte das Martinsstift in der Neustadt seinen 25. Geburtstag mit einem fröhlichen Sommerfest – exakt ein Vierteljahrhundert seit seiner Eröffnung 1997. Bewohner*innen, Tagesgäste, Angehörige und Mitarbeitende genossen verschiedene Vorführungen und Musik ebenso wie die Kirmesbuden und das Buffet.

Daniel Plavzyk, Einrichtungsleiter begrüßte die Bewohner*innen, Angehörige, Mitarbeitende und Freunde der Einrichtung mit den Worten „Herzlich willkommen bei uns zu Hause“.

Das eine besondere familiäre und herzliche Atmosphäre im Martinsstift herrsche betonte Diakon Jürgen Baltes vom evangelischen Dekanat Mainz: „Hier herrscht ein besonderer diakonischer Geist. Es geht nicht ums Geld verdienen, sondern tatsächlich ist es allen ein Anliegen, dass es den Bewohner*innen richtig gut geht.“

„Ich bin Gast auf allen Festen“ so begrüßte Horst Kau, dem Sitzungspräsident der Mainzer Husarengarde in seiner der Büttenrede zum Jubiläum die Gäste und sorgte für einige Lacher und eine ausgelassene Stimmung. Der Mainzer Garde bringt schon seit langen Jahren die Fastnacht mit Auftritten und Reden ins Martinsstift.

Von der Stadt Mainz überbrachte Sozialdezernent Dr. Eckart Lensch die besten Wünsche und verband diese mit der Hoffnung, dass das Martinsstift den Mainzer Senior*innen noch lange erhalten bleibt. Denn 25 Jahre seien ja noch keine Alter für so eine Einrichtung und Pflegeheime werden in Zukunft mehr denn je benötigt.

Elke Weyand, die Geschäftsführerin der Mission Leben, dankte den Mitarbeitenden und den ehrenamtlichen Tätigen für ihre großartige und engagierte Arbeit auch und gerade in der Corona Zeit. Denn letztendlich schaffen nur sie mit ihrem Einsatz einen guten Lebensraum für in der letzten Lebensphase.

Höhepunkt des Festes war ein selbst produzierter kurzer Film: Bewohner*innen, Tagesgäste, Mitarbeitende und Auszubildende erzählten vor der Kamera, was ihnen am Martinsstift so gut gefällt, welche Gruppenangebote besonders toll sind und für was sie dankbar sind. Die Idee dazu hatten Mitarbeitende des Sozialdiensts. Der 15-minütige Film bot Schmunzelmomente und Anrührendes - wie gehofft, kam er bestens an

Übrigens: Wer sich zu erinnern glaubt, dass das Martinsstift doch schon viel älter als 25 Jahre ist, hat völlig recht: Das „erste“ Martinsstift wurde 1956 in der Mainzer Leibnizstraße gebaut. Am 1. Juli 1997 wurde dann die Nachfolgeeinrichtung am heutigen Standort im Raupelsweg mit 98 stationären Pflegeplätzen und 15 Tagespflegeplätzen eröffnet.

Derzeit liegen keine Neuigkeiten für diese Einrichtung vor.

Adresse
Altenpflegeheim Martinsstift
Raupelsweg 1
55118 Mainz
Telefon: 0 61 31 – 9 65 72-100
Telefax: 0 61 31 – 9 65 72-110

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Statistik Cookies

Drittanbieter Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen