„St. Daniels Chor“ präsentiert im Haus Michael die schönen Seiten Russlands

Schöne Melodien und Weisen aus dem reichhaltigen Schatz russischer und weltlicher Kirchen- und Volksmusik erklangen im Haus Michael.

Das Haus Michael in Alzey hat sich einen besondern Ausklang für das alte Jahr ausgedacht. So wurden alle Bewohnerinnen und Bewohner, deren Angehörige, ehrenamtliche Mitarbeiter/innen und alle Mitarbeitende zu einem besonderen Event am 29. Dezember eingeladen. Der bekannte „St. Daniels Chor“ aus Russland gab im Festsaal ein Konzert. Der Auftritt wurde aus Spenden finanziert.

Die Zuhörer hatten den Eindruck, einen ganzen Männerchor zu hören, der beim gesungenen Einzug im Saal erklang. Tatsächlich besteht die Moskauer Gesangsgruppe „St. Daniels Chor“ jedoch nur aus vier ausgebildeten Sängern.

Geleitet wird der Chor von Dr. Vladislav Belikov, der das Konzert mit Moderationsbeiträgen ergänzte. Der klassische vierköpfige Mönchschor geht mit hellen Tenören und tiefschwarzen Bässen an die musikalischen Extreme. Neben Klassikern von Rachmaninow und Tschesnokov wurden auch liturgische Gesänge der russisch-orthodoxen Kirche gesungen. Im zweiten Teil trug der Chor mit Klavierbegleitung russische Volksweisen und weltliche Lieder vor.

Der Saal war voll besetzt und die Zuhörer begeistert. So gab es viel Applaus für die hervorragenden Künstler. Wirklich ein besonderer Ausklang für 2018!