Grillen und Graffiti-Sprayen am Tag der Wohnungslosen in Mainz

Einrichtungen von Mission Leben unterstützen Menschen in sozialen Notlagen

Der Tag der Wohnungslosen ist ein Aktionstag, der jährlich am 11. September stattfindet. In Mainz beteiligt sich auch die Psychosozialen Beratungsstelle und Tagesaufenthalt für wohnungslose Menschen. Hier wird ab 12 Uhr gegrillt – natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Der Berufs-Graffiti-Sprayer Leif Möller und eine Kollegin kommen ab dem 10. September, um an der Außenwand ein Wandbild zu gestalten und sind auch am 11. September vor Ort. Beide machen diese Aktion ehrenamtlich; die Farbe wird aus Spendengeldern vom „Spiel der Herzen“ – eine Aktion des Vereins „Mainz 05 hilft“ finanziert.

Insgesamt betreuen fünf Einrichtungen (Heinrich-Egli Haus, Psychosoziale Beratungsstelle und Tagesaufenthalt Wallstraße und Wendepunkt – Hilfen für Frauen in sozialen Notlagen der Mission Leben sowie Thaddäusheim, Start-Hilfe des Caritasverbandes Mainz e.V.) jährlich zwischen 600 und 700 Menschen in Mainz, die wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind.

Hier geht es zur kompletten Pressemitteilung

Jahresbericht 2019/2020

Downloads

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Statistik Cookies

Drittanbieter Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen