Informationstag „Sicher leben im Alter“ in Neu-Isenburg

Maren Bambach, Juljia Boskovic, Ines Gürsch (v. L. nach R.)

Ein großer Informationstag zum Thema „Sicher leben im Alter“ fand am 27. April im Rathaus in Neu-Isenburg statt. In Vorträgen und an den themenbezogenen Informationsständen gab es  viel zu erfahren und auszuprobieren.

Nach der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Dirk Gene Hagelstein folgten Vorträge zu den Themen Trickbetrug und Schockanrufe, Sicherheit im Netz, ein Sturzprophylaxe-Training sowie die Vorstellung verschiedener Notrufsysteme.

Im Vorfeld und im Anschluss an die Vorträge bestand die Möglichkeit, Fragen an die Referentinnen und Referenten zu stellen oder individuelle Themen im Gespräch zu vertiefen. An verschiedenen Ständen im Foyer konnten sich die Besucher*innen themenbezogen zu speziellen Fragen der Sicherheit und zum Angebot verschiedener Dienstleistungen informieren und austauschen.

Die Einrichtungen von Mission Leben aus Neu-Isenburg waren ebenfalls mit einem Stand vertreten. Sozialdienstleiterin Maren Bambach, Praxisanleiterin Julija Boskovic und die Beraterin für gesundheitliche Versorgungsplanung Ines Gürsch informierten über das Altenpflegeheim Am Erlenbach, das Altenpflegeheim An den Platanen und das Haus An der Königsheide. Besucher*innen hatten die Möglichkeit, am Stand mehr über die Angebote in den einzelnen Häusern zu erfahren oder sich mit dem Thema der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase zu beschäftigen.

Darüber hinaus konnten Kontakte zu anderen Organisationen, Unternehmen, Vereinen und der Stadt geknüpft werden und es fand ein spannender Austausch statt.    

Info: Der Informationstag wurde vom Netzwerk Lebensqualität im Alter veranstaltet. Dazu gehören u.a. Ärztinnen und Ärzte, Pflegedienste, Krankenkassen, Betreuungsvereine, Wohlfahrtsverbände und die Sozialarbeiterinnen der Stadtteilberatungsstellen in Neu-Isenburg. Das Netzwerk Lebensqualität im Alter wurde zur Zukunftsvorsorge für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neu-Isenburg gegründet und möchte ihnen beim Älterwerden und im Alter zur Seite stehen. Ziel des Netzwerks ist es, die Dienste und Angebote für ältere und demenziell erkrankte Menschen in Neu-Isenburg aufeinander abzustimmen und zu vernetzen.

Hier geht es zur Seite der Einrichtung

____________________

Wollen auch Sie zu unserer Mission-Leben-Familie gehören? Dann schauen Sie doch einfach unter www.mission-leben.de/jobs oder schicken eine Bewerbung per Mail an bewerbung@mission-leben.de . Wir freuen uns über Bewerbungen von Fachkräften, Quereinsteigern und Auszubildenden!