Spendenaufruf

Flutkatastrophe - Wir Aumühler wollen helfen!

Tragödie im Lebenshilfehaus

Fluten kosten zwölf Menschen mit Behinderung das Leben

Zu einer großen Tragödie kam es in der Nacht 14.07. auf den 15.07. im Lebenshilfehaus in Sinzig. Zwölf Bewohnerinnen und Bewohner wurden von den dramatisch schnell ansteigenden Fluten der Ahr im Erdgeschoss überrascht. Sie konnten sich nicht mehr retten. Und sie konnten auch nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. 12 Menschen mit Behinderung starben in dieser Nacht.

Auf der Straße steht brauner Matsch knöchelhoch und vor dem Hauptgebäude der Lebenshilfe ein verschlammtes und verkratztes Auto quer mit dem Heck in einer Gartenhecke. Auf dem tiefergelegenen Parkplatz stehen Kleinbusse mit Lebenshilfe Aufschrift in der Brühe. An dem Gebäude zeigt eine braune Fläche an der weißen Wand, wie hoch das Wasser stand: bis deutlich über die Fenster im Erdgeschoss, fast bis zur Decke. Die Bewohnerinnen und Bewohner in der oberen Etage waren über Stunden eingeschlossen und wurden von der über Boote versorgt, bevor diese dann in Sicherheit gebracht werden konnten.

Durch den Einsatz der Rettungskräfte, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe sei es gelungen, die geretteten Menschen zu versorgen und an anderen Standorten unterzubringen, an denen eine Betreuung sichergestellt sei.

„Wie es jetzt weitergeht, müssen wir gemeinsam besprechen. Jetzt müssen wir uns erst einmal um die betroffenen Menschen kümmern. Wir wollen aber in jedem Fall das Lebenshilfehaus als Wohneinrichtung erhalten und wenn nötig wieder neu aufbauen.”

Wir Aumühler wollen helfen und spenden – die Leitung der Aumühle verdoppelt jeden gespendeten Euro von Klient*innen. Spendenboxen stehen in jedem Dienstzimmer und in der Verwaltung. Sie wollen auch helfen?

Dann unterstützen Sie den Wiederaufbau mit einer Spende unter dem Stichwort: „Flut Lebenshilfehaus”

 

Spendenkonten:

Kreissparkasse Ahrweiler           
BIC MALADE51AHR
IBAN DE61 5775 1310 0000 8211 24

Volksbank RheinAhrEifel eG
BIC GENODED1BNA
IBAN DE28 5776 1591 0024 1330 01

 

 

Derzeit liegen keine Neuigkeiten für diese Einrichtung vor.

Adresse
Aumühle – Hilfen für Menschen mit Behinderung
Auwiesenweg 20
64291 Darmstadt-Wixhausen
Telefon: 0 61 50 – 96 96-0
Telefax: 0 61 50 – 96 96-999

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Statistik Cookies

Drittanbieter Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen