Aktenvernichtung Aumühle

So funktioniert die Aktenvernichtung

1. Wie kommen die Akten in die Aumühle?

Wir stellen in Ihren Büros, zum Beispiel neben dem Kopierer, abschließbare Container in unterschiedlichen Größen auf. Nach Absprache werden diese von uns abgeholt und ggf. gegen neue Container ausgetauscht.

2. Was geschieht mit den Akten?

In der Aumühle werden die Container sofort auf Unversehrtheit kontrolliert und unter Verschluss gestellt. Innerhalb von 24 Stunden wird ihr Inhalt sortiert und vernichtet. In der Vorsortierung wird das Papier von anderen Materialien wie Metall oder Kunststoffen getrennt. Das reine Papier wird dann geschreddert, verwirbelt und anschließend zu Ballen verpresst. So ist eine Rekonstruktion von Informationen ausgeschlossen.

3. Wer arbeitet in der Aktenvernichtung?

Datensicherheit und das Datengeheimnis haben Priorität. Daher arbeiten in unserer Aktenvernichtung nur Mitarbeitende und Beschäftigte, die nach dem Bundesdatenschutzgesetz verpflichtet sind. Wir gewährleisten, dass  ALLE Daten streng vertraulich gehandhabt werden und nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

Sie haben Interesse?

Sie haben Fragen zur Aktenvernichtung oder möchten ein individuelles Angebot? Bitte wenden Sie sich an Josh Groos (siehe Spalte rechts).

Aktuelles aus der Gärtnerei Aumühle

Es gibt wieder Weihnachtssterne in der Gärtnerei Aumühle!

Kontakt
Klaus Wiedemann, Abteilungsleitung Aktenvernichtung
Auwiesenweg 20
64291 Darmstadt-Wixhausen
Telefon: 0 61 50 – 96 96-755
Telefax: 0 61 50 – 96 96-939
Adresse
Aumühle – Hilfen für Menschen mit Behinderung
Auwiesenweg 20
64291 Darmstadt-Wixhausen
Telefon: 0 61 50 – 96 96-0
Telefax: 0 61 50 – 96 96-999