Wendepunkt, Mainz

Hauptnavigation

Aktuelles

16.09.2016

Ausflug zur „Pungschder Kerb“

Bewohnerinnen und Bewohner des Altenpflegeheims Pfungstadt besuchen die Kerb[mehr]

 
07.09.2016

190 Neu-Isenburger Seniorinnen und Senioren auf dem Main

Mission Leben organisiert zum dritten Mal großen Schiffsausflug[mehr]

25 Jahre Wendepunkt

Das Informations- und Hilfezentrum "Wendepunkt" feiert sein 25-jähriges Jubiläum. Seit 1991 werden hier notleidende Frauen - mit und ohne Kinder -, die Wohnungsnot haben, in allen Fragen und Belangen beraten. 15 Heimplätze stehen zur Verfügung. Anlässlich des Jubiläums gibt es ein großes Programm. Am 14. Juli lädt die Einrichtung zu einem Tag der offenen Tür ein. 

Die Landesschau Rheinland-Pfalz hat einen Beitrag zum 25-jährigen Bestehen des "Wendepunkt" erstellt.

*************************************************************************************************************************************

Anlaufstelle für Frauen in Wohnungsnot: der Wendepunkt.

Wendepunkt – Hilfen für Frauen in sozialen Notlagen

Der Wendepunkt in der Mainzer Neustadt ist ein Informations- und Hilfezentrum in allen Fragen und Belangen, die Frauen in Wohnungsnot haben. Die Angebote richten sich an Frauen ab 18 Jahren, mit und ohne Kinder.

Über Nothilfe und Qualifikation zu Arbeit und Wohnung

Über 200 Not leidende, wohnungslose Frauen jährlich suchen hier Hilfe. Fast die Hälfte von ihnen ist unter dreißig Jahren, noch nicht selbstständig in der Lebensführung und häufig ohne Schulabschluss und Ausbildung. Das erfordert besondere Angebote und einen höheren Zeitaufwand, da Basisqualifikationen und Eigenverantwortlichkeit noch entwickelt werden müssen. Bei den Über-30-Jährigen tragen dagegen häufig Arbeitslosigkeit, Trennungsproblematik, längere schwere Erkrankung und gewaltbetonte Partnerschaften zur Notlage bei. Alle finden im Wendepunkt Hilfe, Ansprechpartnerinnen und Unterkunft. Die Mitarbeiterinnen helfen ihnen dabei, die Lebensverhältnisse langfristig neu zu strukturieren, einen Job und eine eigene Wohnung zu finden.

Vernetzt mit sozialen Diensten

Das vielseitige und bedarfsorientierte Konzept ist an die spezifischen Herausforderungen wohnungsloser Frauen angepasst. Darüber hinaus ist der Wendepunkt mit anderen sozialen Diensten in Mainz vernetzt. Das ermöglicht, individuell, zielgerichtet und effektiv zu helfen. Unterstützt wird der Wendepunkt durch den Förderkreis Wendepunkt e.V.

Das Haus bietet Rückhalt und ist ein Zuhause auf Zeit. Damit Frauen sich dort wohlfühlen können, wird regelmäßig renoviert – teilweise aus Spendenmitteln und mit Hilfe des Förderkreises Wendepunkt e. V. Auch ein Schulungsraum mit Computern steht den Bewohnerinnen zur Verfügung – das Internet eröffnet neue Möglichkeiten zu Recherche, Fortbildung oder Bewerbung und zur Kontaktpflege über die persönliche Mailadresse.

Bilder vom Haus Wendepunkt

Bitte klicken Sie auf eines der Bilder.

Wir sind Anlaufstelle für wohnungslose Frauen.Wir bieten auch Praktika für Studierende.Ehrenamtliche und Bewohnerinnen treffen sich.

 
 
Wir sind Anlaufstelle für wohnungslose Frauen.

Wir sind Anlaufstelle für wohnungslose Frauen.

Thumbnails anzeigen
Textvergrößerung Druckversion
 

Schon seit 1991 hilft der Wendepunkt Frauen in sozialen Notlagen. Zum Jubiläumsjahr lädt der Wendepunkt zu besonderen Veranstaltungen ein. Klicken Sie auf das Bild, um mehr zu erfahren.

Adresse

Wendepunkt
Haus für Frauen in Wohnungsnot
Nahestraße 7
55118 Mainz

Telefon: 06131 27555-0
Telefax: 06131 27555-29

E-Mail versenden